Wald-Schachtelhalm
Equisetum sylvaticum

Bam, Heuberg Mai 2009

Icon_Pfeil_links3     Icon_Pfeil_rechts3

Systematik
Farne  Faara
Klasse: Equisetopsida
Ordnung: Schachtelhalmartige (Equisetales)
Familie: Schachtelhalmgewächse (Equisetaceae)
Gattung: Schachtelhalme (Equisetum)
Art: Wald-Schachtelhalm
Wissenschaftlicher Name
Equisetum sylvaticum  L.
Merkmale
Icon_Jupiter_ausdauernd    Sporenreife IV-VI    15-50 cm   
Stängel mit mehrfach verzweigten Ästen, Internodien¹ 2,5-6,5 cm lang, meist etwa gleich lang;
Äste sehr fein und dünn, später waagrecht abstehend, in einer Ebene liegend, am Ende bogenförmig überhängend, stockwerkartiger Aufbau;
nach Sporenreife Sporenähre abfallend, Ergrünen und Verzweigen der bleichen Sprosse.
¹) Internodium ist der Teil einer Sprossachse zwischen zwei Knoten (Nodi)
Standort
Die Art gedeiht in feuchten Wäldern, auf Bergwiesen und auf Bergäckern. Man findet sie in den Allgäuer Alpen bis in Höhenlagen von etwa 1700 m.
Gefährdung
RLVlbg: -/- | D: -+/-   | CH: –/-+
Wissenswert
Der Name Schachtelhalm rührt daher, dass man die Sprossachse aus der von den Blättern gebildeten Scheide herausziehen und wieder zurückstecken kann.
Trivialnamen
Purpatsch
Quellenangabe und Links
Textquelle: Icon_Link_extern Wald-Schachtelhalm bei Wikipedia
Icon_Link_extern Equisetum sylvaticum bei infoflora.ch
Icon_Link_extern Equisetum bei kraeuter-almanach.de