Margerite   Gaismaia
Leucanthemum vulgare

Bam, Heuberg Juni 2007

Bildquelle: Crysanthemum Leucanthemum, Anthemideae, aus Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz von Otto Wilhelm Thomé, Tafeln von Walter Müller, Gera 1885 –  Icon_Link_extern  www.biolib.de Icon_gemeinfrei

 

Icon_Pfeil_links3     Icon_Pfeil_rechts3

Systematik
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Korbblütengewächse (Asteraceae)
Unterfamilie: Asteroideae
Tribus: Anthemideae
Subtribus: Leucantheminae
Gattung: Margeriten (Leucanthemum) über 30 Arten
Art: Margerite
Wissenschaftlicher Name
Leucanthemum vulgare  LAM.
Syn. Crysanthemum leucanthemum L.
Merkmale
Icon_Jupiter_ausdauernd    V-IX    30-60 cm    
Stängel kantig, aufrecht;
Laubblätter spatelig, wechselständig, untere gestielt, meist grob gezähnt, obere ungestielt bis stängelumfassend;
Blüten einzeln endständig, körbchenförmig, ∅ 4-6 cm; 20-25 Zungenblüten reinweiß, 300-400 Röhrenblüten goldgelb, Hüllblätter lanzettlich mit schwarzbraunen Rändern; Blüten insbesondere beim Verwelken unangenehmen Geruch verbreitend.
Standort
Die Art wächst überwiegend auf stickstoffarmen, sonnigen bis halbschattigen, frischen bis halbtrockenen Wiesen, Weiden und Ruderalstandorten. Man findet sie überall häufig bis in Höhenlagen von weit über 2000 m.
Gefährdung
RLVlbg: -/- | D: -/- | CH: -/-
Kontaktallergie
Die Wiesen-Margerite ist nicht giftig, aber fast alle Pflanzenteile können bei Berührung mit der Haut Kontaktallergien auslösen.
Margeritentag
Blumentage fanden in verschiedenen deutschen Städten in den Jahren ab 1910 bis zum Beginn des Ersten Weltkriegs statt, die verbreitetste Form des Blumentags war der Margeritentag.
Die Margeritentage wurden von Vereinigungen organisiert, die es sich zum Ziel gesetzt hatten, die Kinderkrankenpflege in den örtlichen Krankenhäusern zu verbessern. Die Margerite wurde dabei gewählt, weil sie symbolisch als „weiße Blume der Barmherzigkeit“ galt. Junge Mädchen aus dem Bürgertum putzten sich mit weißen, mit Margeriten  geschmückten Kleidern heraus und verteilten Kunstblumen gegen eine Spende.
Textquelle: Icon_Link_extern Blumentag
Trivialnamen
Magerwiesen-Margerite, Wiesen-Wucherblume, Gewöhnliche Wucherblume, Gewöhnliche Wiesen-Margerite, Gemeine Margerite, Wiesen-Margerite;
Grossi Käsbluoma, St. Petersblum, Gansblume, Große Magritli, Johannisblume u.a.
Quellenangabe und Links
Textquelle: Icon_Link_extern Magerwiesen-Margerite bei Wikipedia
Icon_Link_extern Leucanthemum vulgare bei infoflora.ch