Glattes Brillenschötchen 
Biscutella laevigata

Bam, ↑↓ Wildental Juni 2007

Glattes Brillenschötchen - Biscutella laevigata - Anton Hartinger
Icon_Link_extern Bildquelle: Glattes Brillenschötchen Biscutella laevigata, aus: Atlas der Alpenflora, nach der Natur gemalt von Anton Hartinger, Wien 1882 Icon_gemeinfrei

 

Icon_Pfeil_links3     Icon_Pfeil_rechts3

Systematik
Ordnung: Kreuzblütlerartige (Brassicales)
Familie: Kreuzblütengewächse (Brassicaceae)
Tribus: Biscutelleae
Gattung: Brillenschötchen (Biscutella)
Art: Glattes Brillenschötchen
Wissenschaftlicher Name
Biscutella laevigata  L.
Merkmale
Icon_Jupiter_ausdauernd    V-VIII    15-50 cm   
Stängel steif behaart, im oberen Bereich verzweigt, wenig beblättert;
Grundblätter gestielt, länglich lanzettlich, ganzrandig bis grob buchtig gezähnt; Stängelblätter kleiner, lanzettlich, ganzrandig, sitzend;
Blütenstand locker verzweigt, traubig, reichblütig; Blüten 4-zählig, Kelchblätter gelb-grün, Kronblätter gelb, 4-8 mm lang, eiförmig;
Schötchen kahl und glatt, brillenförmige flache Früchte.
Standort
Die Art gedeiht in Höhenlagen von der Tallage bis in 2800 m und bevorzugt steinige Rasen, Fels, Schutt und Geröll. Mit seinem gut entwickelten Wurzelsystem kann es sich im Schutt gut halten.
Gefährdung
RLVlbg: -/- | D: k.A./+ | CH: -+/-+
Verwendung o.ä.
Trivialnamen
Glatt-Brillenschötchen, Glattfrüchtiges Brillenschötchen, Gemeines Brillenschötchen, Brillenschötchen
Quellenangabe und Links
Textquelle: Icon_Link_extern Glattes Brillenschötchen bei Wikipedia
Icon_Link_extern Biscutella laevigata bei infoflora.ch
Icon_Link_extern Unterarten von Biscutella laevigata bei blumeninschwaben.de