Gelber Frauenschuh
Cypripedium calceolus

Karl Kessler, Juni 2015

Icon_Pfeil_links3     Icon_Pfeil_rechts3

Orchidee der Jahre 1996 und 2010
Systematik
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Orchideen (Orchidaceae)
Unterfamilie: Cypripedioideae
Tribus: Cypripedieae
Untertribus: Cypripediinae
Gattung: Frauenschuh (Cypripedium)
Art: Gelber Frauenschuh
Wissenschaftlicher Name
Cypripedium calceolus  L.
Merkmale
Icon_Jupiter_ausdauernd    V-VI    15-60 cm   
Stängel etwas gebogen, behaart;
Laubblätter stängelumfassend, nach außen spitz zulaufend, hellgrün, unterseits flaumig behaart, kräftige Nervatur, durch Längsfalten versteift (Ableitung des Regenwassers zum Stängel);
Blüten zwittrig, zygomorph, 3-zählig; äußere Perigonblätter spitz lanzettlich,  purpur- bis schokoladenbraun, ca. 5 cm lang, breit abstehend den gelben „Schuh“ umgebend, diese 4-8 cm lang.
Standort
Bevorzugt wächst der Gelbe Frauenschuh in schattigen Laubwäldern (wie etwa Buchenwälder) oder an buschigen Berghängen bis zu Höhenlagen von 2000 m.
Gefährdung
RLVlbg: 3/+ | D: 3+/++ | CH: +¹+/++
¹) ganze Schweiz von VU = verletzlich bis EN = stark gefährdet
Wissenswert
Frauenschuhe bieten den bestäubenden Insekten keinerlei Nahrung an und zählen daher zu den Täuschblumen. Zuweilen lauern Raubspinnen, wie zum Beispiel Krabbenspinnen, in den Kesseln und machen diese dann zur tödlichen Falle.
Die Pflanze lebt mit einem Pilz der Gattung Rhizoctonia in Symbiose. Die Ernährung erfolgt jahrelang über diesen Pilz, bevor das erste grüne Blatt nach etwa vier Jahren angelegt wird. Bis zur Blühreife können 16 Jahre vergehen.
Trivialnamen
Gelb-Frauenschuh, Marienfrauenschuh, Europäischer Frauenschuh, (oder noch häufiger einfach nur) Frauenschuh;
Ankerbälli, Badholsche, Frauaschüeli, Herrgottaschüali, Hosenlatz, Jungfernschön, Schlotterhosa, Pfaffaschüali u.a.
Quellenangabe und Links
Textquelle: Icon_Link_extern Gelber Frauenschuh bei Wikipedia
Icon_Link_extern Cypripedium calceolus bei infoflora.ch
Icon_Link_extern Cypripedium calceolus bei floraweb.de
Icon_Link_extern Cypripedium calceolus bei ageo.ch