Echter Baldrian
Valeriana officinalis

Bam, Gehrenspitze Juli 2008

Bildquelle: Valeriana officinalis, aus Bilder ur Nordens Flora von Carl Axel Magnus Lindman, Stockholm (first edition published 1901–1905, supplemented edition 1917–1926?). Icon_gemeinfrei

 

Icon_Pfeil_links3     Icon_Pfeil_rechts3

Systematik
Ordnung: Kardenartige (Dipsacales)
Familie: Geißblattgewächse (Caprifoliaceae)
Unterfamilie: Baldriangewächse (Valerianoideae)
Gattung: Baldriane (Valeriana)
Art: Echter Baldrian
Wissenschaftlicher Name
Valeriana officinalis  L.
Merkmale
Icon_Jupiter_ausdauernd    V-VIII    20-150 cm     Icon_Heilpflanze
Blätter sattgrün, gefiedert, gegenständig; Fiedern oval oder lanzettlich, ganzrandig oder ungleich gesägt;
Blütenstand dicht, endständig, (schirm)rispig; Blüten röhrig, Ø etwa 5 mm, hellrosa bis weiß, stark süßlich riechend.
Standort
Baldrian ist frostbeständig und gedeiht in Sonne oder Halbschatten auf fast jedem Boden. Als Feuchtbodenpflanze verträgt er auch gelegentliche Überschwemmungen und kommt daher häufig auf Wiesen entlang von Gewässerläufen vor. Man findet ihn im Kleinwalsertal bis in Höhenlagen von etwa 2000m.
Gefährdung
RLVlbg: -/- | D: ?/- | CH: -/-
Heilpflanze
Als Heildroge dienen die getrockneten unterirdischen Teile der Pflanze (Valerianae radix). Die Baldrianwurzel ist eines der meist genutzten pflanzlichen Beruhigungsmittel. Ihre Anwendungsgebiete sind: Unruhezustände und nervös bedingte Einschlafstörungen, nervös bedingte Herzbeschwerden (soweit deren Diagnose gesichert ist) und krampfartige Beschwerden im Magen-Darmbereich.
Schutzpflanze
Bei den nordischen Völkern wurde Baldrian als stark aromatisch riechende Pflanze zum Schutz vor bösen Geistern über die Tür gehängt. Wer Baldrian bei sich trug, galt als unempfindlich gegen Hexenzauber und geschützt vor dem Teufel. Man war auch der Überzeugung, dass sich ein im Zimmer aufgehängtes Baldrianbüschel bewegen würde, sobald eine Hexe das Zimmer beträte.
Trivialnamen
Katzenkraut, Stinkwurz, Hexenkraut, Augenwurzel, Mondwurz, Bullerjan, Tolljan, Katzenwargel…
Quellenangabe und Links
Textquelle: Icon_Link_extern Echter Baldrian bei Wikipedia
Icon_Link_extern Valeriana officinalis bei floraweb.de
Icon_Link_extern Valeriana officinalis bei infoflora.ch
Hexenkraut Icon_Link_extern Katzenglück und Hexenschreck bei pta.forum
Heilpflanze Icon_Link_extern Baldrian bei heilpflanzen-online.com (2016-01-29 für alle Links)