Dunkler Mauerpfeffer 
Sedum atratum

Bam, ↑↓ Nähe Hochalpsee Juli 2013

Icon_Pfeil_links3     Icon_Pfeil_rechts3

Systematik
Ordnung: Steinbrechartige (Saxifragales)
Familie: Dickblattgewächse (Crassulaceae)
Unterfamilie: Sempervivoideae
Gattung: Fetthennen (Sedum)
Art: Dunkler Mauerpfeffer
Wissenschaftlicher Name
Sedum atratum L.
Merkmale
Icon_einjaehrig    VI-VIII    3-10 cm   
Blätter dichtstehend, keulenförmig und dickfleischig; Kelchblätter spitz, nicht dicklich; Blüten  in  3-6-blütiger abgeflachter Doldentraube, 5-8 mm breit; Kronblätter weißlich bis gelbgrün, oft rötlich überlaufen, länger als die Kelchblätter.
Standort
Die Art bevorzugt kalkhaltige Böden, offene und lockere Rasen sowie Fels- und Felsschuttfluren. Man findet sie in Höhenlagen von 1500 bis 3100 m.
Gefährdung
RLVlbg: -/- | D: -/- | CH: -/-+(nur im Aargau und Thurgau vollständig geschützt)
Besonderes
Der Dunkle Mauerpfeffer ist eine der wenigen einjährigen Hochgebirgspflanzen (einjährig überwinternd). Die Samen keimen schon im Herbst und überwintern als Keimlinge unter der Schneedecke.
Trivialnamen
Schwärzliche Fetthenne
Quellenangabe und Links
Textquelle: Icon_Link_extern Dunkler Mauerpfeffer bei Wikipedia
Icon_Link_extern Sedum atratum bei infoflora.ch
Icon_Link_extern Sedum atratum bei heilpflanzen-info.ch