Dach-Hauswurz
Sempervivum tectorum

Bam, Koblet Juli 2007

Icon_Pfeil_links3     Icon_Pfeil_rechts3

Systematik
Ordnung: Steinbrechartige (Saxifragales)
Familie: Dickblattgewächse (Crassulaceae)
Unterfamilie: Sempervivoideae
Gattung: Hauswurzen (Sempervivum)
Art: Dach-Hauswurz
Wissenschaftlicher Name
Sempervivum tectorum  L.
Merkmale
Icon_Jupiter_ausdauernd    VII-X    20-50 cm   
Rosetten Ø 3-8 cm (selten auch größer), Blätter blau-grün, rot überlaufen, lanzettlich bis verkehrt eiförmig, vorne zugespitzt
Stängel aufrecht, dicht beblättert;
Blütenstand groß, dicht, rispenähnlich;, bis zu 100 Einzelblüten; Blüten meist 10-13-zählig, Kelchblätter spitz ca 8 mm lang, bis zur Hälfte miteinander verwachsen; Kronblätter weißlich, trüb rosafarben oder Purpur, 9-12 mm lang, an Basis bewimpert und flaumhaarig; Staubblätter rot.
Standort
Die Art bevorzugt kalkarme trockene Böden, man findet sie in allen Bergen West-, Mittel- und Südeuropas  bis 2800 m.
Gefährdung
RLVlbg: -/- | D: ?/+ | CH: +-/+-
Verwendung
Die Dach-Hauswurz gibt es in vielen Varietäten und wurde seit alters her als Zauber-, Heil- und Zierpflanze verwendet – so wurde sie auf Hausdächer gepflanzt, um vor Blitzschlag zu schützen.
Weitere Namen
Echte Hauswurz, Gewöhnliche Hauswurz, Donnerwurz, Alpen-Hauswurz
Quellenangabe und Links
Textquelle: Icon_Link_extern Dach-Hauswurz bei Wikipedia
Icon_Link_extern Sempervivum tectorum bei floraweb.de
Icon_Link_extern Sempervivum tectorum bei infoflora.ch