Bitteres Schaumkraut
Cardamine amara

Bam, Hinterwilden August 2007

Icon_Pfeil_links3     Icon_Pfeil_rechts3

Systematik
Ordnung: Kreuzblütlerartige (Brassicales)
Familie: Kreuzblütengewächse (Brassicaceae)
Tribus: Cardamineae
Gattung: Schaumkräuter (Cardamine)
Art: Bitteres Schaumkraut
Wissenschaftlicher Name
Cardamine amara  L.
Merkmale
Icon_Jupiter_ausdauernd    IV-VII    10-60 cm
Laubblätter wechselständig angeordnet, gestielt, Blattspreite unpaarig fiederteilig, 2-4 manchmal auch bis zu 8 Fiederpaare und ein einzelnes Fiederblatt am Ende,  etwas größer als die anderen;
Kronblätter 4 weißlich bis seltener rosafarben, dreimal so lang wie die Kelchblätter, 6 Staubblätter mit violetten Staubbeuteln;
an aufrecht vom Stängel abstehenden Fruchtstielen stabförmig gerade Schoten; Öffnung der Fruchtklappen kurz vor der Reife oder auch bei Berührung explosionsartig aufrollend, dabei Herausschleudern der Samen.
Standort
Die Art bevorzugt von kühlem Wasser durchsickerte nährstoffreiche, lehmig-tonige Böden. Man findet sie daher vor allem in Quellfluren, Waldsümpfen, Gräben und Erlenbruchwäldern bis etwa 2000 m.
Gefährdung
RLVlbg: -/- | D: -/- | CH: -/-
Verwendung
Die Pflanze hat einen hohen Gehalt an Vitamin C, weshalb sie in früheren Zeiten als Heilmittel gegen Skorbut eingesetzt wurde.
Trivialnamen
Kröss, Falsche Brunnenkresse, Bitterkresse, Steinkresse, Wolfskraut, Grascheu.
Quellenangabe und Links
Textquelle: Icon_Link_extern Bitteres Schaumkraut bei Wikipedia
Icon_Link_extern Cardamine amara bei infoflora.ch