Alpen-Thymian
Thymus praecox subsp. polytrichus

Bam, Heuberg Juli 2004

Bam, Ifen Panoramaweg Juli 2008

Icon_Pfeil_links3     Icon_Pfeil_rechts3

Systematik
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Lippenblütengewächse (Lamiaceae)
Gattung: Thymiane (Thymus)
Art: Frühblühender Thymian (Thymus praecox)
Unterart: Alpen-Thymian
Wissenschaftlicher Name
Thymus praecox subsp. polytrichus  (BORBÁS) JALAS
Merkmale
Icon_Jupiter_ausdauerndIcon_holzig    VI-IX    3-10 cm
Zwergstrauch, unten verholzte Stängel und oberirdische kriechende Ausläufer;  Stängel vierkantig aufrecht und nur an zwei Seiten oder an zwei Seiten deutlich stärker behaart. Laubblätter ei- bis spatelförmig, ledrig, derb, bis zu 12 mm lang.
Blüten in köpfchenförmigem Blütenstand mit blattähnlichen Tragblättern, Krone  rosa bis purpurfarben, zweilippig;  Kelch zweilippig, glockig.
Standort
Die Art wächst in sonnigen Lagen in Trocken- und Steppenrasen auf warmen, basenreichen, steinigen oder sandigen Böden des Berglandes und Hochgebirges bis 2800 m.
Gefährdung
 D: –  CH: –
Sonstiges
Diese Art duftet wenig aromatisch, beim Zerreiben von Blättern oder Blüten entfaltet sich jedoch der charakteristische Thymiangeruch.
Trivialnamen
Langhaariger Thymian, Gebirgs-Thymian, Gebirgs-Quendel
Quellenangabe und Links
Textquelle: Icon_Link_extern Alpen-Thymian bei Wikipedia
Icon_Link_extern Thymus praecox subsp. polytrichus bei infoflora.ch