Alpen-Labkraut
Galium anisophyllon

Bam, ↑↓ Kanzelwand Juli 2007

Icon_Pfeil_links3     Icon_Pfeil_rechts3

Systematik
Ordnung: Enzianartige (Gentianales)
Familie: Rötegewächse (Rubiaceae)
Gattung: Labkräuter (Galium)
Art: Alpen-Labkraut
Wissenschaftlicher Name
Galium anisophyllon VILL.
Merkmale
Icon_Jupiter_ausdauernd    VI-IX    5-20 cm    
Kurze Ausläufer, dichte rasige Bestände;
Stängel aufsteigend, vierkantig, verzweigt;
Laubblätter zu 7-9 in Quirlen, 15 mm lang, 2 mm breit, verkehrt-eiförmig bis verkehrt-lanzettlich mit langer dunkler Spitze und meist nach unten eingerolltem, kurz behaartem Rand;
Blüten 4-zählig, in lockeren aus den Blattquirlen herausragenen Trugdolden; weiße bis gelblich-weiße Blütenkrone, 4 mm breit, Kelch undeutlich ausgebildet.
Standort
Die Art besiedelt auf Höhenlagen von 1000 bis 1900 m kalk- und nährstoffreiche Böden in steinigen Wiesen und Felsspalten.
Gefährdung
RLVlbg: -/- | D: -/- | CH: -+/-
Weitere Namen
Ungleichblättriges Labkraut
Quellenangabe und Links
Textquelle: Icon_Link_extern Alpen-Labkraut bei Wikipedia
Icon_Link_extern Galium anisophyllon bei infoflora.ch
Icon_Link_extern Galium anisophyllon bei floraweb.de