Nickendes Leimkraut
Silene nutans

Bam, ↑↓ Küren Juli 2007

Icon_Pfeil_links3     Icon_Pfeil_rechts3

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Nelkengewächse (Caryophyllaceae)
Unterfamilie: Caryophylloideae
Tribus: Sileneae
Gattung: Leimkräuter (Silene)
Art: Nickendes Leimkraut
Wissenschaftlicher Name
Silene nutans  L.
Merkmale
Icon_Jupiter_ausdauernd    V-IX    30-60 cm   
Stängel aufrecht, unverzweigt, im oberen Teil klebrig behaart;
Grundblätter rosettenförmig angeordnet, spatelig bis eiförmig, obere Stängelblätter lanzettlich, sitzend;
Blüten nickend; Kelch 10-nervig, zylindrisch, drüsig behaart; Kronblätter schmal, innen weiß, außen eher hellrosa und tief 2-spaltig; 3 Stempel deutlich aus Blüte herausragend.
Standort
Die Art bevorzugt trockene Magerrasen, Felsfluren, lichte Wälder und Waldränder. Die Pflanze ist etwas kalkmeidend und findet sich besonders auf basenreichen Silikatgesteinen. In den Alpen kann man sie bis in Höhen von 2.500 m antreffen.
Gefährdung
RLVlbg: 4/- | D: -/- | CH: -+/-+
Wissenswert
Die Pflanze ist eine typische Nachtfalterblume, deren Blüten sich während ihrer Blütezeit nachts öffnen und einen intensiven und betörenden Hyazinthenduft verbreiten. Der kleine Eulenfalter nutzt die Blüten als Brutstätte.
Trivialnamen
Gemeines Nickendes Leimkraut
Quellenangabe und Links
Textquelle: Icon_Link_extern Nickendes Leimkraut bei Wikipedia
Icon_Link_extern Silene nutans bei infoflora.ch

 

Bildquelle: Silene nutans, Sileneceae, aus Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz von Otto Wilhelm Thomé, Tafeln von Walter Müller, Gera 1885 Icon_gemeinfrei