Kleine Traubenhyazinthe 
Muscari botryoides

Bam, Heuberg Mai 2010

Icon_Pfeil_links3     Icon_Pfeil_rechts3

Systematik
Monokotyledonen
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Spargelgewächse (Asparagaceae)
Unterfamilie: Scilloideae
Gattung: Traubenhyazinthen (Muscari)
Art: Kleine Traubenhyazinthe
Wissenschaftlicher Name
Muscari botryoides  MILL.
Merkmale
Icon_Jupiter_ausdauernd    III-V    10-20 cm   
Stängel aufrecht, rund, kahl;
Blätter meist 2, linealisch, fleischig, vorne etwas verbreitert, meist flach, aufrecht;
Blütenständ kurz, dicht, traubenförmig; Blüten 3-zählig, nickend, blau, 3-4 mm lang, Blütenhülle bestehend aus 6 miteinander verwachsenen Blütenhüllblättern; Fruchtknoten mit 6 Staubblättern in 2 Kreisen.
Standort
Die Kleine Traubenhyazinthe gehört zu den Pflanzen, die wie Tulpen, Narzissen und andere Hyazinthengewächse in der sogenannten orientalischen Phase von 1560 bis 1620 aus der Türkei und dem Nahen Osten nach Mitteleuropa eingeführt wurde. Die wilden Formen zählen also zu den „Gartenflüchtlingen“.
Die Art bevorzugt nicht zu feuchte, wasserdurchlässige Böden an sonnigen oder halbschattigen Standorten, gerne an Gehölzrändern.
Gefährdung
RLVlbg: 3/+ | D: 3/+ | CH: ++/-+
Trivialnamen
Kleines Träubel
Quellenangabe und Links
Textquelle: Icon_Link_extern Kleine Traubenhyazinthe bei Wikipedia
Icon_Link_extern Muscari botryoides bei infoflora.ch
Icon_Link_extern Muscari botryoides bei floraweb.de